Die Libellenvielefalt im Naturbad Gargazon

libellen...

Unsere treuesten Stammgäste

Die vegetationsreichen Uferbereiche unseres Naturbades sind Lebensraum für Libellen und andere Kleintiere. Mindestens zehn verschiedene Klein- und Großlibellenarten wurden bisher gesichtet: die Gemeine, die Frühe sowie die Schwarze Heidelibelle, die Becherjungfer, die Feuerlibelle, die Falkenlibelle, die Große und Kleine Königslibelle, die Große Pechlibelle und die Hufeisen Azurjungfer wohnen bei uns. Sie jagen Mücken, nehmen ein Sonnenbad und gründen Familien …

Libellen sind vollkommen ungefährlich und stechen nicht!

 

Projekt „Libellen der Etschtalsohle“

Die Libellengemeinschaft des Naturbades wurde im Rahmen des Projektes „Libellen der Etschtalsohle“ näher untersucht. Durchgeführt wurde diese Untersuchung von der Arbeitsgruppe Libella in Zusammenarbeit mit dem Bildungs- und Freizeitverein Haslach und unterstützt durch den Landschaftsfond der Autonomen Provinz Bozen und der Stiftung Südtiroler Sparkasse. Hier die schönsten Exemplare zum Downloaden:

Libellenarten im Naturbad Gargazon (download)